Zalacsány

Die aus dem Mittelalter stammende Gemeinde (Chan, Csán) mit ihren 950 Einwohnern ist an der Kreuzung der Landstraße 76 und der das Zala-Tal in Nordsüdrichtung durchquerenden Straße gelegen. Die Siedlung war bis Mitte der 1800-er Jahre war die Siedlung – die Zeit der Türkenherrschaft ausgenommen – Besitztum der Familie Csány. Hier in dieser Ortschaft wurde Regierungskommissar und Minister László Csány (1790 -1849) geboren, einer der Märtyrer des Freiheitskampfes 1848-1849.

Die Familie Tersánszky erwarb Anfang des XIX. Jahrhunderts Besitz und erbaute am Südrand des Dorfes die (heute ausgebrannte) charakteristische, eingeschossige Kurie. Nicht weiter darüber befindet sich die Gruft der Familie Csány. Die Familie Batthyány hat im Jahre 1913 ihr Schloss in Stil des Neobarock-Klassizismus an der Stelle des Csány-Hauses errichtet.

Einige Schritte von der in den 1700-er Jahren erbauten einfachen barocken Kirche wurden beim Bau der Verkehrsstraße 76 einige Grabsteine des alten Friedhofs belassen. Der neue Friedhof wurde auf einem südlich vom Dorf gelegenen Hügel angelegt. Seine moderne Aufbahrungshalle fungiert gleichzeitig auch als Kapelle, sie bietet für die aus Richtung Keszthely Kommenden einen schönen Anblick.

Entlang der einstigen Eisenbahnlinie reihen sich neue, weiträumige Wohnhäuser und Ferienhäuser. Das an der Seite des Csány-Hügels seit 1991 entstehende Erholungsgebiet ist in ständiger Entwicklung begriffen. Damals wurde der heute bereits Angler und Bootsfahrer empfangende See aufgestaut.

Der See von Zalacsány ist, dank der intensiven Ansiedlung von Jungfischen, bei den Anglern sehr beliebt, hier bietet sich die Möglichkeit, kapitale Fische von Rekordgewicht zu angeln. Im Wald rund um den See wurde ein informativer Lehrpfad angelegt. In der Sommerzeit erfreut sich der „Freizeitpark“ großer Beliebtheit. Am Waldrand gibt es eine Reitanlage und einen Reiterclub.

Zimmerpreis-suche
Ankunft:
Abreise:
Promocode:
Sonderpreise und Paket-Angebote
35 800 HUF / Person / 2 Nächte
29 800 HUF / Person / 2 Nächte